Eilmeldung

Angestellte der Stadt Barcelona haben am Montagabend die Gedenkstätte für die Opfer der Anschläge von Barcelona und Cambrils geräumt. Am 17. August war ein Lieferwagen auf der Flaniermeile Las Ramblas in eine Menschenmenge gefahren. Dabei starben nun insgesamt 14 Menschen. Ein Mann wurde zudem vom Attentäter auf der Flucht erstochen. Ein weiteres Todesopfer gab es bei dem Angriff in dem Küstenort Cambrils.

Die Gedenkstätte war spontan an der Stelle entstanden, an der der Wagen in die Mesnchen raste. Die vielen Botschaften, Zeichnungen und Stofftiere sollen nun im Stadtarchiv erfasst und für eine künftige Ausstellungen fotografiert werden.

Die Gedenkstätte auf dem Bürgersteig wurde auf Anfrage der anliegenden Geschäfte, Unternehmen und Restaurants abgebaut, die eine Rückkehr zur Normalität wünschten.

Eine weitere Gedenkstätte für die Terror-Opfer nahe der Plaça Catalunya in Barcelona bleibt fürs erste erhalten.

Mehr no comment