Eilmeldung

Drei Astronauten der ISS auf der Erde gelandet

Peggy Whitson, Jack Fischer und Fjodort Jurtschichin landeten am Sonntagmorgen wie vorgesehen mit einer Sojuskapsel in der kasachischen Steppe.

Sie lesen gerade:

Drei Astronauten der ISS auf der Erde gelandet

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Astronauten sind nach ihrem Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS wieder wohlbehalten auf der Erde gelandet.
Peggy Whitson, Jack Fischer und Fjodort Jurtschichin landeten am Sonntagmorgen wie vorgesehen mit einer Sojuskapsel in der kasachischen Steppe.

Die drei müssen sich nach mehreren Monaten in der Schwerelosigkeit erst wieder an die Erdanziehungskraft gewöhnen.

Die US-Amerikanerin Whitson hat mit ihrer 288 Tage andauernden Mission gleich mehrere Rekorde aufgestellt: die 57-Jährige war Kommandantin des Raumlabors, verbrachte die längste Zeit am Stück im Weltraum und hat von allen US-Astronauten die längste Zeit außerhalb der Erde verbracht.

Die Team der ISS hat an Hunderten von Experimenten gearbeitet. Außerdem erledigten sie bei mehreren Außeneinsätzen Wartungsarbeiten an der ISS.

Derzeit befindet sich noch ein 3-köpfiges Team im Raumlabor, das Mitte September verstärkt werden soll.