Eilmeldung

Kolumbianer bejubeln Papst

Sie lesen gerade:

Kolumbianer bejubeln Papst

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als eine halbe Million Menschen haben Papst Franziskus in Kolumbien begeistert empfangen. Im Mittelpunkt seiner Reise steht die Aussöhnung zwischen Regierung und Rebellen.

Nach einer Fahrt im Papamobil durch die Zuschauermenge in der Hauptstadt Bogotà machte er den Menschen Mut, den historischen Friedensschluss zu unterstützen: “Ich danke euch für den Weg, den ihr eingeschlagen habt, das ist wirklich heldenhaft.
Auch die Jüngsten können Helden sein, sie können in die Irre geleitet werden und Fehler machen, aber sie können aufstehen und lächelnd forwärts streben. Weiter so!”

Von einer Delegation junger Gläubiger erhielt der Papst eine symbolträchtige Ruana, die traditionelle Decke der ärmsten Andenbewohner.
Franziskus will die kolumbianische Regierung dazu drängen, die soziale Ungerechtigkeit auszugleichen, die Mitauslöser des jahrzehntelangen Guerillarieges in Kolumbien waren.