Eilmeldung

Nordkorea feiert Staatsgründung - allein

Sie lesen gerade:

Nordkorea feiert Staatsgründung - allein

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat heute den 69. Jahrestag seiner Staatsgründung gefeiert. Die Feierlichkeiten standen unter dem Eindruck der jüngsten Spannungen aufgrund mehrerer Raketen und Atombombentests des Regimes. Erst am vergangenen Sonntag hatte Pjöngjang entgegen internationaler Warnungen seinen sechsten Atomwaffentest vorgenommen, nach eigenen Angaben mit einer Wasserstoffbombe, deren Sprengkraft um ein Vielfaches stärker ist, als die der Hiroshima-Bombe von 1945. Das Regime in Nordkorea nutzt den Staatsgründungstag traditionell, um der ganzen Welt seine militärische Stärke zu demonstrieren. Im vergangenen Jahr ließ Diktator Kim Jong Un am 9. September einen Atomwaffentest vornehmen.

Unterdessen diskutiert die internationale Gemeinschaft über weitere Sanktionen gegen Nordkorea. Dazu beantragten die USA eine Abstimmung im UN-Sicheheitsrat. Ein entsprechender Resolutionsentwurf enthält unter anderem ein Ölembargo sowie ein Embargo auf Textilexporte aus Nordkorea. Zudem sollen Nordkeaner nicht mehr im Ausland arbeiten dürfen und das Auslandsvermögen Kim Jong Uns eingefroren werden.

Bereits im Mai schickte Washington einen zweiten Flugzeugträger in die Region. Die atombetriebenen USS Ronald Reagan befindet sich auf einer ihrer regelmäßigen Überwachungsmissionen im Jpanischen Meer.