Eilmeldung

Wer an diesem Samstag das britische Bath besucht hat, fand sich direktenwegs ins 18. Jahrhundert zurück verfrachtet. Denn mehr als 600 Menschen, gekleidet im Stile des frühen Empire und der Regencyzeit, wanderten durch die Stadt, um sich zu einer großen Parade zusammen zu finden. Sie ehrten auf diese Weise eine der wichtigsten Romanautorinnen Großbritanniens, Jane Austen. Die Parade markierte den Beginn des alljährlichen Jane Austen Festivals. Das Festival dauert bis 17. September und umfasst neben Lesungen, Theateraufführungen und Diskussionsrunden auch Kalligrafiekurse oder Führungen auf den Spuren der Autorin und ihrer Romanhelden.

Mehr no comment