Eilmeldung

Exklusiv: Ehemaliger US-Verteidigungsminister Gates analysiert den Nordkorea-Konflikt

euronews sprach mit Robert Gates am Rande einer Strategiekonferenz in Kiew.

Sie lesen gerade:

Exklusiv: Ehemaliger US-Verteidigungsminister Gates analysiert den Nordkorea-Konflikt

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA behalten sich in Sachen Nordkorea unverändert auch eine militärische Antwort offen. Gleichzeitig fordert Washington China auf, seinen diplomatischen und wirtschaftlichen Einfluss geltend zu machen, um Nordkorea in die Schranken zu weisen. euronews sprach im Rahmen einer Strategiekonferenz in Kiew mit dem ehemaligen US-Verteidigungsminister Robert Gates.

„Sollte Nordkorea mit einer seiner Raketen einen Verbündeten der USA wie Südkorea und Japan oder US-Staatsgebiet auf Guam oder anderswo treffen, ist es fast sicher, dass es darauf eine militärische Antwort gäbe”, so Gates.

Die USA hätten aber auch die Möglichkeit, ein Paket mit diplomatischen Vorschlägen zu schnüren, meint Gates. „So ein Paket könnte durch die Aussage erweitert werden, dass man militärische Schritte einleiten würde, wenn es nicht zu einer politischen Lösung kommen sollte. Eine politische Lösung könnte Anerkennung, das Aufheben von Sanktionen und die Unterzeichnung eines Friedensabkommens beinhalten“, sagt er.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verurteilte den jüngsten Raketentest Nordkoreas am Freitag scharf, erst am Montag waren aufgrund der Atomversuche Anfang des Monats neuerliche Sanktionen beschlossen worden.