Eilmeldung

An der Klagemauer in Jerusalem sind geschriebene Botschaften von Gläubigen entfernt worden. Am Mittwochabend wird das jüdische Neujahrsfest (Rosch ha-Schana) gefeiert, begrüßt wird das Jahr 5778. Vor den Feierlichkeiten werden jedes Jahr die auf Papier geschriebenen Botschaften von der heiligen Stätte entfernt, sie werden dann begraben, um das alte Jahr zu beenden und dessen Lasten unter die Erde zu bringen. Zu den Bräuchen des Neujahrsfestes gehört unter anderem die rituelle Handwäsche sowie das Essen von in Honig getauchten Äpfeln. Der Apfel steht für die Fruchtbarkeit, der Honig soll das neue Jahr versüßen.

Mehr no comment