Eilmeldung

Eilmeldung

Skandal um "Putsch-Tweet" bei Miss Turkey 2017

Sie lesen gerade:

Skandal um "Putsch-Tweet" bei Miss Turkey 2017

Skandal um "Putsch-Tweet" bei Miss Turkey 2017
Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei ist die Wahl zur Miss Turkey von einem Skandal überschattet worden.

Zunächst hatte sich die Jury für die 18-jährige Itir Esen entschieden, die in einem eher provokanten Look auf dem Bewerbungsfoto zu sehen ist.

Doch wenige Stunden nach der Wahl wurde der jungen Frau die Krone wieder abgenommen. Sie soll nämlich einen Tweet zum Putschversuch in der Türkei vom Juli 2016 geschrieben haben, in dem in etwa gestanden haben soll: “Ich bekam am Morgen des 15. Juli, dem Tag der Märtyrer, meine Tage. Ich markiere den Tag mit Blut, stellvertretend für das Blut der Märtyrer.”

Itir Esen bestritt, einen solchen Satz geschrieben zu haben – und der Tweet ist nicht mehr auffindbar. Doch ihren Titel als Miss Turkey hat sie verloren.



Das offizielle MISSTURKEY Twitter-Konto zeigt Asli Sümen, die jetzt nachgerückt ist.