Eilmeldung

Empörung über Mélenchons Nazi-Vergleich

In Paris hat der Linke Jean-Luc Mélenchon den Kampf gegen die Arbeitsmarktreform mit dem Kampf gegen die Nazis verglichen. Darüber empört sich die Regierung.

Sie lesen gerade:

Empörung über Mélenchons Nazi-Vergleich

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich hat der Linke Jean-Luc Mélenchon bei seiner Protest-Kundgebung in Paris den Kampf gegen die Arbeitsmarktreform mit dem Kampf gegen die Nazis verglichen. Darüber ist die Regierung von Emmanuel Macron empört. Der Regierungssprecher Christophe Castaner bezeichnet die Aussage des Ex-Präsidentschaftskandidaten Mélenchon als “politischen und moralischen Fehler”.

Mélenchon hatte vor Zehntausenden Anhängern, die gegen Macrons umstrittene Liberalisierung des Arbeitsrechts protestiert hatten, Place de la Bastille in Paris erklärt: “Herr Präsident, schauen Sie sich die Geschichte Frankreichs an, um zu lernen, dass die Straße die Könige vernichtet hat, das die Straße die Nazis vernichtet hat.”

Im Originaltest sagte Jean-Luc Mélenchon:
“Monsieur le président, il vous reste à consulter l’Histoire de France pour apprendre que c’est la rue qui a abattu les rois, c’est la rue qui a abattu les nazis.”

Am Sonntag meinte Mélenchon zu seiner Verteidigung, er habe nie die Regierung mit den Nazis verglichen.

Einige französische Historiker weisen angesichts der Diskussion auch darauf hin, dass in Frankreich kein Aufstand die deutschen Nationalsozialisten besiegt hat, sondern dass sogar viele General Pétain unterstützten und dass der Sieg über die Nazis von den britischen und US-Truppen, die in der Normandie landeten, erzielt wurde.


Auf Twitter wird Mélenchon aufgefordert, selbst im Geschichtsbuch nachzulesen.