Eilmeldung

Wahlniederlage: Schulz erteilt Merkel Abfuhr

Sie lesen gerade:

Wahlniederlage: Schulz erteilt Merkel Abfuhr

Schriftgrösse Aa Aa

Herbe Verluste bei der Bundestagswahl für die Sozialdemokraten in Deutschland. Von den Wahlergebnissen Willy Brands um die 40 Prozent träumt man hier in Berlin nur noch. Die SPD, abgestürzt. Spitzenkandidat und ehemaliger Hoffnungsträger Martin Schulz hat das Scheitern seiner Partei eingestanden, einer Partei, die bei Bundestagswahlen nur zweimal in der Geschichte der Bundesrepublik die Union aus CDU und CSU überholt hat.

“Nach der Niederlage, die wir in unserem Kernland in Nordrhein-westfalen erlitten hatten, haben wir nun auch die Bundestagswahl verloren”, so Schulz, der damit wohl bei einigen Genossen gleich noch eine Wunde wieder aufgerissen hat. Und dann noch eine Ankündigung, die in ihrer Klarheit und Unmittelbarkeit überraschte: “Mit dem heutigen Abend endet zugleich unsere Zusammenarbeit mit der CDU/CSU in der großen Koalition.”

Schon kurz nach der Wahl stand dieser Beschluss fest. Ebenso kurz nach der Wahl folgten Spekulationen, in den Koalitionsverhandlungen könnte diese Entscheidung bald schon wieder wackeln.