Eilmeldung

270.000 € Strafe für Fake-Blog: "Gesundes Essen besiegt Krebs"

In Australien ist eine erfolgreiche Foodbloggerin zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden, weil sie vorgab, Krebs zu haben.

Sie lesen gerade:

270.000 € Strafe für Fake-Blog: "Gesundes Essen besiegt Krebs"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Erfolgsbloggerin Belle Gibson (28) ist zu einer Geldstrafe von 410.000 australischen Dollar – das sind mehr als 270.000 Euro – verurteilt worden. Sie hatte behauptet, Krebs zu haben und den Hirntumor dank der von ihr angepriesenen Methoden wie gesunde Ernährung, Shiatsu und Yoga besiegt zu haben.

Eine australische Verbraucherorganisation hatte gegen die “Wellness-Scharlatanin”, wie Belle Gibson in Australien auch genannt wird, geklagt. In ihrem Kochbuch mit dem Titel “The Whole Pantry” und auf ihrem Blog im Internet, der inzwischen gesperrt wurde, hatte Belle Gibson Tipps gegeben, wie man den Krebs mit einfachen Mitteln überwinden könne. Dabei gab sie vor, selbst an Krebs zu leiden und schilderte die Details ihres Martyriums. Sie sammelte auch Geldspenden, die Gibson aber nur zu einem sehr kleinen Teil an eine Hilfsorganisation weiterleitete.

Neben gesundem Gemüse pries Gibson Entschlackungen und Wurmkuren gegen Krebs an und schilderte in Videos ihre vermeintlichen Erfolge. Ihre größten finanziellen Erfolge erzielte die Bloggerin in den Jahren 2013 und 2014. Zu ihrem Angebot zählte auch eine Handy-App.

Der Schwindel wurde aufgedeckt, nachdem ans Tageslicht kam, dass Gibson nicht wie versprochen große Summen ihrer Einnahmen an wohlttätige Organisationen spendete. In einem Interview gestand sie schließlich ein, dass sie gar nicht an Krebs erkrankt sei.

Seit 2015 befasst sich die Justiz in Melbourne mit dem Fall. Im April 2017 war die Autorin zunächst zu einer geringeren Geldstrafe verurteilt worden. Damals zog die Richterin in Erwägung, dass Belle Gibson selbst daran geglaubt habe, sie habe Krebs. Ihre eigenen Fantasien könnte sie irgendwann für bare Münze gehalten haben – zumal sie durch die Einnahmen von Buch und Blog mit der Zeit immer reicher wurde.

Zu den Gerichtsterminen in Melbourne erschien die 28-Jährige nicht.