Eilmeldung

11 intime Details über das Leben von Hugh Hefner

Von homosexuellen Erfahrungen bis hin zu seiner letzten Ruhestätte - die 11 Details, die sie über den ersten Playboy nicht kannten.

Sie lesen gerade:

11 intime Details über das Leben von Hugh Hefner

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Hugh Hefner stirbt nicht nur der erste echte Playboy, sondern auch ein Mensch, der ein faszinierendes Leben der Extreme führte. Viele kennen den Mann umringt von hübschen, meist jungen Frauen. Auch sein roter Satin-Bademantel hat Kultstatus. Wir fassen 11 Details über das 91-jährige Leben Hefners zusammen, die weniger bekannt sind.

1. Religiöse Erziehung
Hefner wurde am 9. April 1926 in Chicago als Sohn zweier streng gläubiger Lehrer geboren. Seine Kindheit beschrieb er als “konservativ” und “methodistisch”. Seine Mutter sagte einmal, sie sei stolz auf ihren Sohn, genauso wie sie stolz auf ihn gewesen wäre, wenn er Missionar gewesen wäre. Daraufhin sagte Hugh: “Aber das war ich doch, Mutter”.

2. Dem Erfolg verschrieben
In der Schule genoss Hefner unter seinen Mitschülern große Beliebtheit. Sie wählten ihn sogar zum Schüler mit dem höchsten Erfolgspotenzial.

3. Vom Werbetexter zum Herausgeber
Vor Playboy arbeitete Hefner als Texter für das Männermagazin “Esquire”. Er hängte den Job an den Nagel, als man ihm eine Gehaltserhöhung um fünf Dollar verweigerte.

4. Geschäftstart auf Pump
1953 lieh sich Hefner insgesamt 8.000 Dollar, um seine erste Playboy-Ausgabe zu finanzieren. Davon kamen 1.000 Dollar von seiner Mutter. Die Ausgabe mit nackten Bildern von Marilyn Monroe enstand an Hefners Küchentisch. Das Magazin verkaufte sich über 50.000 Mal.

5. Namensänderung
Hefner wollte sein Magazin anfangs “Stag Party” (Junggesellenabschied) nennen, entschied sich dann aber doch für “Playboy” (was man auf deutsch etwas veraltet mit ‘junger Lebemann’ übersetzen kann).

6. Verbindungen in die Politik
Hefner ist ein entfernter Verwandter des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und des Senators John Kerry. Bis zur Kandidatur von Hillary Clinton war Hefner zudem Mitglied bei den US-Demokraten.

7. Drei Hochzeiten und ein Todesfall
Hefner war insgesamt drei Mal verheiratet und hat vier Kinder aus seinen ersten zwei Ehen. Das ehemalige Playmate und 26-jährige Model Crystal Harris heiratete er 2012 mit 86 Jahren.

8. Sexuelle Abenteuer…nicht nur mit Frauen
Hefner soll in seinem Leben mit mehr als 2.000 Frauen geschlafen haben. Er beteuerte, während seiner Ehen immer treu gewesen zu sein. Nur als Single habe er dann “nachgeholt”.

9. Tierliebe
Hefner verehrte nicht nur Frauen mit großem Busen, auch Tiere hatten in seinem Herzen einen besonderen Platz. Für seine sogenannte Playboy Mansion hatte er sogar eine Zoo-Lizenz.

10. Ein konsequenter Sammler
Hefner besaß mehr als 18.000 Alben, in denen er jedes Detail seines Lebens verewigte. In den Alben sind unter anderem Fotos von jeder Person, die in der Playboy Mansion zu Besuch war oder im Playboy abgelichtet wurde.

11. Prominent bis ins Grab
Für seine Beerdigung erfüllte sich Hefner einen letzten Wunsch: Er wird neben Sexsymbol Marilyn Monroe seine letzte Ruhe finden. Die Grabstätte im Mausoleum auf dem Friedhof Westwood Village Memorial Park Cemetry in Los Angeles kaufe Hefner bereits 1992.