Eilmeldung

Die Lebensretter von Las Vegas

Sie lesen gerade:

Die Lebensretter von Las Vegas

Schriftgrösse Aa Aa

Thomas Gunderson hatte einen Schutzengel – oder besser: mehrere. Unbekannte Frauen retteten ihn vor dem Todesschützen auf dem Country-Konzert in Las Vegas. Dass sein Leben in Gefahr war, war ihm und Dutzenden anderen anfänglich gar nicht bewusst.

Im Krankenhaus erinnert er sich an die Schreckmomente. Er sagte dem NBC-Korrespondenten Josh Mankiewicz, “wir dachten, es handelt sich um einen schlechten Scherz. Dann sah ich das Gewehrfeuer oben am Hotel, das genau mit den Schussgeräuschen übereinstimmte. Da war mir klar, dass es sich um keinen Spaß handelte. Ich ahnte, dass er vom Hotel aus auf uns schoss und dann plötzlich traf er mich am Bein. Mein Leben verdanke ich wohl einer Gruppe Mädchen, die ich nicht kenne und wohl nie wiedersehen werde. Sie packten meine Beine und schleiften mich zur Seite. Eine nahm ihren Gürtel und schnürte mein Bein ab. Sie baten einige Männer ganz in der Nähe, mich in Sicherheit zu bringen. Die haben uns buchstäblich auf Abschleppwagen geladen. Ich lag auf jemandem, der wahrscheinlich nicht überlebt hat.”

Gunderson hatte doppelt Glück: Im Krankenhaus erfuhr er, dass die Kugel weder Knochen noch Arterie seiner Wade traf. Er kann also auf eine volle Heilung hoffen.