Eilmeldung

Ankaras Albtraum: Hat die Türkei Angst vor Özdemir als Deutschlands Außenminister?

Der Außenminister der Türkei schlägt versöhnliche Töne an, doch offenbar sorgt sich Ankara, dass der Grünen-Politiker Cem Özdemir Deutschlands Außenminister werden könnte.

Sie lesen gerade:

Ankaras Albtraum: Hat die Türkei Angst vor Özdemir als Deutschlands Außenminister?

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat gerade erst erklärt, dass sie eine Jamaika-Koalition – bestehend aus CDU/CSU, Grünen und der FDP – möchte. Die Verhandlungen haben noch nicht wirklich begonnen. Da kommen schon Warnungen aus der Türkei vor einem möglichen Aufstieg des Grünen-Spitzenkandidaten Cem Özdemir (51) zum deutschen Außenminister. Der Grünen-Chef hatte den türkischen Präsidenten immer wieder heftig kritisiert und auch als „Diktator“ bezeichnet. Der Politiker der Regierungspartei AKP Mustafa Yeneroglu erklärte im Interview über Özdemir: “Wenn er vor einem möglichen Türkei-Besuch so unqualifizierte Äußerungen wie in der Vergangenheit von sich gibt, wird er nicht willkommen sein.”

Yeneroglu sagte aber auch: “Ich glaube, dass sich Erdogan schon aus realpolitischen Gründen bemühen würde, Özdemir als Repräsentanten Deutschlands eine Chance zu geben.”

In einem Interview mit dem Magazin DER SPIEGEL schlägt auch der Außenminister der Türkei ungewöhnlich versöhnliche Töne an: “Es gibt keinen Grund für Probleme zwischen Deutschland und der Türkei, auch wenn das vergangene Jahr schwierig war“. Mevlüt Cavusoglu sagt zudem, dass er nach dem Wahlkampf daran glaube, dass sich die Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland normalisieren werden.

Als Reaktion fordert Cem Özdemir auf Twitter, dass die Türkei die inhaftierten Deutschen freilässt.