Eilmeldung

Eilmeldung

Japans GPS-System: "Michibiki 4" startet ins Weltall

Sie lesen gerade:

Japans GPS-System: "Michibiki 4" startet ins Weltall

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Weltraumagentur hat ihren vierten und vorerst letzten Satelliten für den Betrieb ihres eigenen GPS-Systems ins Weltall geschickt.

Die H-2A-Rakete mit dem Namen “Michibiki 4” hob am Dienstagmorgen Ortszeit vom Weltraumbahnhof Tanegashima im Süden Japans ab.

Japan baut derzeit ein eigenes hochpräzises Ortungssystem für Autofahrer, Smartphones, Drohnen und andere Nutzer auf, das im kommenden Jahr einsatzbereit sein soll. Japans eigenes GPS-System soll die Fehlerspanne bei der Ortung im eigenen Land auf wenige Zentimeter verringern.

Den ersten “Michibiki” hatte das asiatische Land bereits 2010 in die Umlaufbahn gebracht, zwei weitere folgten. Bislang nutzt das asiatische Land das amerikanische GPS-System.