Eilmeldung

Eilmeldung

Letztes TV-Duell: Kern gegen Kurz

Zunächst etwas zaghaft, dann durchaus angriffslustig: Christian Kern und Sebastian Kurz lieferten sich ein letztes direktes TV-Duell vor der Wahl am Sonntag.

Sie lesen gerade:

Letztes TV-Duell: Kern gegen Kurz

Schriftgrösse Aa Aa

Der österreichische Wahlkampf geht zu Ende. Angeheizt von ihren Anhängern in Rot und Blau lieferten sich SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern und ÖVP-Herausforderer Sebastian Kurz am Dienstagabend (im ORF) ein letztes direktes TV-Duell vor dem Urnengang am 15. Oktober.

Zunächst etwas zaghaft, dann durchaus angriffslustig. Dabei gab sich Kern diesmal staatstragend und griff den ÖVP-Chef vor allem inhaltlich an. Kurz zeigte sich davon unbeeindruckt und konterte mit Anspielungen an die Schmutzkamapagne im Wahlkampf.

Der umstrittene (Ex-)SPÖ-Berater Tal Silberstein sei im Gefängnis und das Dirty Campaigning höre nicht auf, so Kurz. Darauf Kern: “Das ist nicht Dirty Campaining, Fakten nennt sich das, was Sie Vorwürfe nennen.”

Kurz: “Sie können Dinge behaupten, aber sie werden dadurch nicht richtiger.”

Auf die Frage, ob überhaupt noch eine Vertrauensbasis möglich sei, antwortete Christian Kern: “Wenn man den Leuten sagt, was Ihre Pläne wirklich nach der Wahl sind, dass Sie ein Programm haben, dass Sie von der FPÖ abgeschriebenen haben, dass Sie mittlerweile die Situation haben, dass Türkis das neue Blau ist, das sieht doch jeder. Und deshalb finde ich es OK wenn man sagt, wir wollen das halt nicht. Aber dann sagen Sie es bitte auch und versprechen Sie nicht das Blaue vom Himmel!”

Sebastian Kurz: “Sollte ich gewählt werden, werde ich mit allen sprechen. Was ich weiß ist, dass im Hintergrund ja schon ordentlich Gespräche geführt werden, auch zwischen Rot und Blau, dass es auch Überlegungen gibt, eine gemeinsame Koalition einzugehen, selbst wenn wir den 1. Platz belegen sollten.

(Zu Kern) Sie achten immer sehr pedantisch drauf, wenn Sie im Fernsehen mit HC Strache sind, dass es da eine harte Konfrontation gibt. Nach dem Fernsehen sieht’s dann eher so aus (zeigt ein Foto von Kern und Strache): Man versteht sich deutlich besser und trinkt ein Bier gemeinsam.”

Nach knapp 18 Minuten reiner Redezeit beider Kandidaten endete die vorletzte von rund 50 TV-Diskussionen in diesem Wahlkampf. An diesem Donnerstag findet die letzte Elefantenrunde statt.