Eilmeldung

Eilmeldung

Muss Merkel bangen? Bis 18 Uhr spannende Wahl in Niedersachsen

Wahlsonntag in Niedersachsen, es wird ein enges Rennen zwischen CDU und SPD erwartet.

Sie lesen gerade:

Muss Merkel bangen? Bis 18 Uhr spannende Wahl in Niedersachsen

Schriftgrösse Aa Aa

In Niedersachsen hat an diesem Sonntag die vorgezogene Landtagswahl begonnen.

Die Wahl war um drei Monate vorgezogen worden, weil die regierende rot-grüne Koalition wegen des Wechsels einer Grünen-Abgeordneten zur CDU ihre knappe parlamentarische Mehrheit verloren hatte. Es wird ein enger Ausgang erwartet.

Für die Sozialdemokraten kämpft der seit 2013 regierende Ministerpräsident Stephan Weil um eine weitere Amtszeit. Die oppositionellen Christdemokraten gehen mit dem früheren Kultusminister Bernd Althusmann als Spitzenkandidat ins Rennen.

In den Umfragen lag die CDU lange weit vorne. Die SPD hat aber seit der Bundestagswahl im September stark aufgeholt und die CDU zuletzt sogar knapp überholt.

Für die SPD wäre ein Sieg in Hannover der erste Wahlerfolg in diesem Jahr nach ihrem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl im September sowie den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen im Frühjahr. Bei einem Sieg der CDU hingegen ginge Bundeskanzlerin Angela Merkel gestärkt in die Sondierungsgespräche mit Grünen und Liberalen zur Bildung einer neuen Bundesregierung, die in dieser Woche beginnen sollen.

Mit ersten Prognosen zum Wahlausgang wird mit Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr gerechnet. Das vorläufige Endergebnis dürfte gegen Mitternacht vorliegen.