Eilmeldung

Eilmeldung

Brexit - .... und die Gewinner heißen Aldi & Lidl

Immer mehr Briten versuchen, die Preissteigerung bei den Discountern abzufedern

Sie lesen gerade:

Brexit - .... und die Gewinner heißen Aldi & Lidl

Schriftgrösse Aa Aa

Den Briten laufen seit dem “Brexit”-Votum die Preise davon – vor allem weil das Pfund schwächelt. Im September zahlten Konsumenten 3 Prozent mehr als vor Jahresfrist, so das Nationale Statistikamt ONS. Und die Löhne halten nicht Schritt. Was tun? Viele biegen zu den deutschen Discountern Aldi und Lidl ab. Mit 13,4 und 16 Prozent Umsatzplus in den vergangenen drei Monaten luchsten die Billiganbieter den traditionellen Supermarktketten auf der Insel weitere Marktanteile ab, so Zahlen der Marktforscher von Kantar Worldpanel.


Marktführer Tesco legte um 2,1 Prozent zu. Das Plus bei den Rivalen Sainsbury’s und Asda blieb bei unter zwei Prozent.

Fraser McKevitt, bei Kantar Worldpanel für Konsumenten zuständig: “Aldi und Lidl haben in diesem Quartal insgesamt 437 Millionen Euro mehr umgesetzt, das macht die Hälfte des Gesamtmarktwachstums in diesem Zeitraum.”


Der Marktanteil stieg für beide Lebensmittelhändler um 0,6 Prozent, für Lidl auf 5,2 Prozent und für Aldi auf 6,8 Prozent.

su mit Reuters