Eilmeldung

Eilmeldung

TODO: Add variables

no comment

Menschenstrom nach Bangladesch reißt nicht ab

Wieder sind Tausende von Rohingya aus Myanmar über die Grenze nach Bangladesch geflohen. Die muslimische Minderheit der Rohingya werden in Myanmar verfolgt und getötet, die Vereinten Nationen sprechen von einer “ethnischen Säuberung”. Viele der Geflüchteten sind seit Tagen unterwegs, sie laufen durch Sümpfe und vom Monsun überschwemmte Regionen. Frauen tragen die nötigsten Haushaltsutensilien bei sich, die Männer sind mit Reissäcken beladen. Seit Ende August sind mehr als eine halbe Millionen Menschen geflohen. Berichten zufolge sollen myanmarische Sicherheitskräfte ihre Dörfer in Brand gesteckt, Menschen getötet und Frauen vergewaltigt haben. Zuvor hatten aufständische Rohingyas myanmarische Militärposten angegriffen.

Mehr no comment