Eilmeldung

Eilmeldung

Brunftschrei in den Wäldern Tennessees

Bald können die Elche aus East Tennessee von zu Hause aus beobachtet werden.

Sie lesen gerade:

Brunftschrei in den Wäldern Tennessees

Schriftgrösse Aa Aa

Musik ist in Tennessee bekanntlich sehr ausgeprägt. Sogar in den östlichen Gebirgen des US-Bundestaates sind im Herbst, von September bis November, ganz besondere Töne zu vernehmen. Geräusche, die kaum beschrieben werden können, so laut und schrill.

Die Musikanten sind Elche. Während der Paarungszeit röhren die Tiere besonders viel: “Die Elchbullen stoßen ihren Brunftschrei aus, damit die Elchkühe wissen, wo sie sind”, erklärt Matt Cameron von der Tennessee Wildlife Resources Agency.

Eigentlich gehören Elche schon seit mehreren Jahrzehnten zu Tennessee. Der letzte wilde Elch dieser Region im Osten der USA wurde aber im Jahre 1865 von Jägern getötet. Deshalb musste die Tierart vor 17 Jahren wieder in die Wälder eingeführt werden.

Heute kümmert sich die Tennessee Wildlife Agentur um rund 400 Elche im Campbell County, im Osten des Bundesstaates.

Um den Menschen diese alte Tierart näher zu bringen, haben die Förster einen Aussichtsturm erbaut. Von dort aus können die Tiere in voller Pracht bewundert werden. Nun sollen die Elche auch bis ins eigene Wohnzimmer kommen: Eine Kamera auf dem Turm soll Livebilder aus der Wildnis übertragen.

Die Reise ins Tierreich lohnt sich aber trotzdem. “Es ist so faszinierend die Tiere in Wirklichkeit zu sehen. Die Wildnis auf einem Bildschirm zu sehen ist was anderes, als die Tiere in Wirklichkeit zu sehen, sie zu hören. Das ist ein richtiges East Tennessee Erlebnis”, meint Matt Cameron. Besucher sollten dabei aber nicht vergessen, dass Elche wilde Tiere sind. “Sie sollten nicht zu nah heran auf die Weiden gehen. Auch wenn sie ziemlich an Menschen gewöhnt sind, bleiben Elche wilde Tiere. Jedes wilde Tier könnte sich bedroht fühlen und angreifen”.

Wildnisliebhaber gehen im Campbell County nicht nur auf die Spuren der Elche: Sie bekommen auch schnell das Gefühl, auf einem anderen Planeten zu sein.