Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League: Basel in Moskau, Bayern gegen Celtic

Der dritte Spieltag der Gruppenphase der europäischen Fußball-Königsklasse.

Sie lesen gerade:

Champions League: Basel in Moskau, Bayern gegen Celtic

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Papier ist die Sache eindeutig: Manchester United hat sechs Punkte auf dem Konto, Benfica Lissabon keinen einzigen. Heute Abend treffen die beiden Mannschaften am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase aufeinander. ManU-Trainer Jose Mourinho hält ganz bewusst den Ball flach.

“Unser einziges Ziel ist der Einzug in die KO-Runde. Ein Punkt im Duell mit dem stärksten Gruppengegner wäre ein gutes Ergebnis”, so Mourinho.

Der FC Basel muss bei ZSKA Moskau ran. Nach dem 5:0 über Benfica Ende September und dem 4:0 über Lugano am Samstag ist der FCB voller Vertrauen in die eigene Stärke.
Der deutsche Meister FC Bayern München empfängt Celtic Glasgow – die Partie steht natürlich ganz im Zeichen der Europapokalrückkehr von Trainer-Altmeister Jupp Heynckes.
In Gruppe C ist Atletico Madric beim Außenseiter Qarabag zu Gast, Spitzenreiter Chelsea trifft auf den AS Rom.

Juventus Turin hat in Gruppe D einen durchwachsenen Auftakt hingelegt: Ein Sieg, eine Niederlage – da sollte die Mannschaft von Massimiliano Allegri gegen Sporting Lissabon nachlegen. Gegen ein defensivstarkes Sporting brauche man Technik und Präzision, meint der Trainer. Der Gegner habe nur eines seiner vergangenen 14 Spiele verloren und zwar gegen Barcelona – das sage doch eine ganze Menge aus, sagt er. Man bekomme es mit einer körperlich starken Mannschaft zu tun, da seien Ballkontrolle und eine gute Leistung nötig, betont Allegri.

Das zweite Spiel in Gruppe D bestreiten heute Abend Tabellenführer FC Barcelona und Olympiakos Piräus.