Eilmeldung

Eilmeldung

Kiew: Tag zwei der Antiregierungsproteste

Ordnungskräfte räumten Zelte vor dem Parlament.

Sie lesen gerade:

Kiew: Tag zwei der Antiregierungsproteste

Schriftgrösse Aa Aa

Auch heute haben mehrere Tausend Ukrainer in Kiew für politische Reformen demonstriert. Gefordert werden unter anderem die Aufhebung der Abgeordnetenimmunität, Antikorruptionsgerichte und eine Reform des Wahlrechts. Laut örtlichen Medien wurden mehrere Demonstranten und ein Polizist verletzt, als Ordnungskräfte versuchten, das Aufstellen von Zelten vor dem Parlament zu verhindern. Insgesamt stehen bereits mehr als ein Dutzend, darunter größere Militärzelte.

Unter die Protestierenden mischten sich auch vermummte Rechtsextreme. Später kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Auch dabei wurden Menschen verletzt.

Zu dem Protest hatten westlich orientierte Oppositionskräfte um Michail Saakaschwili aufgerufen. Der georgische Ex-Präsident ist staatenlos, seit ihm Präsident Petro Poroschenko die 2015 gewährte ukrainische Staatsbürgerschaft während einer Auslandsreise wieder entzogen hat. Seine spektakuläre Rückkehr in die Ukraine Anfang September hatte für internationales Aufsehen gesorgt.