Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Acht verhaftete Menschenrechtsaktivisten auf freiem Fuß

Auch Peter Steudtner aus Deutschland kommt nach mehr als 100 Tagen Untersuchungshaft frei

Sie lesen gerade:

Türkei: Acht verhaftete Menschenrechtsaktivisten auf freiem Fuß

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei sind acht Menschenrechtsaktivisten aus dem Gefängnis entlassen worden, bis über ihre Terrorismusanklage entschieden ist – unter anderem Idil Eser, der örtliche Leiter von Amnesty International.
Auch der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner und sein schwedischer Kollege Ali Gharavi sind nach mehr als 100 Tagen Untersuchungshaft wieder frei. Seine Mandanten hätten das Gefängnis in Silivri verlassen, sagte ihr Anwalt Murat Boduroglu. «Sie waren sehr froh und sehr erleichtert.»


Idil Eser, Leiterin von Amnesty International in der Türkei:

“Als der Staatsanwalt unsere Freilassung beantragte, war ich sehr überrascht. Ich konnte nicht verstehen, warum zum Beispiel der Aktivist Veli Acu nicht mit rauskam, aber dann war ich glücklich. Man kann das nicht gleich glauben – wobei man uns erst gar nicht hätte verhaften dürfen.”

Insgesamt 11 Angeklagten wird Mitgliedschaft in einer «bewaffneten Terrororganisation»
beziehungsweise «Unterstützung von bewaffneten Terrororganisationen»
vorgeworfen. Darauf stehen bis zu 15 Jahre Haft.

Die Bundesregierung begrüßte die Entlassung Steudtners. Sie hatte nach dessen international höchst umstrittener Festnahme im Juli ihre Türkei-Politik neu ausgerichtet.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) sprach von einem „ermutigenden Signal“, zugleich jedoch von einem „ersten Schritt“.


su mit dpa