Eilmeldung

Eilmeldung

Reformationstag: 500 Jahre Thesenanschlag Martin Luthers

Am Festgottesdienst in Wittenberg nahmen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel teil.

Sie lesen gerade:

Reformationstag: 500 Jahre Thesenanschlag Martin Luthers

Schriftgrösse Aa Aa

Festgottesdienst am Reformationstag in Wittenberg: Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums des Thesenanschlags Martin Luthers nahmen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel teil.

„95 Thesen – das war der Anfang der Reformation, heute vor genau 500 Jahren hier an der Schlosskirche in Wittenberg“, so Superintendent Christian Beuchel.

Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, sagte in seiner Predigt: „Herzstück des reformatorischen Impulses ist die Freiheit. ‘Von der Freiheit eines Christenmenschen’, heißt die wichtigste Schrift Martin Luthers. Und Freiheit ist eines der Megathemen unserer Zeit heute. Ist Freiheit die Freiheit von jeder Verpflichtung? Ist Freiheit die Möglichkeit zwischen tausend Optionen zu wählen? Oder ist Freiheit die innere Kraft, auch gegenüber äußeren Autoritäten seinem Gewissen zu folgen?“

Luther protestierte mit seinem Thesenanschlag gegen den Ablasshandel der Kirche. Wegen der 500-Jahr-Feier war der Reformationstag einmalig in ganz Deutschland ein Feiertag.