Eilmeldung

Eilmeldung

Angriff in New York: Was bisher bekannt ist

Im Überblick: Was wir über den Angriff in New York bisher wissen

Sie lesen gerade:

Angriff in New York: Was bisher bekannt ist

Schriftgrösse Aa Aa

Nur wenige Stunden nach der Attacke auf Fußgänger und Fahrradfahrer in New York, werden immer mehr Details über die Tat bekannt. Eine Zusammenfassung dessen, was wir bisher wissen:

  • Acht Menschen wurden getötet und elf verletzt, darunter zwei Kinder.
  • Fünf Argentinier, die in Manhatten zusammen Urlaub machten, sind unter den Toten. Auch eine Belgierin, die mit ihrer Mutter und Schwester die Großstadt besuchte, kam ums Leben.
  • Der Verdächtige Sayfullo S. ist 29 Jahre alt. Er ist gebürtiger Usbeke und von Beruf Uber-Fahrer. Er trug ein Paintball-Gewehr und eine Luftwaffe bei sich. Er lebt seit 2010 in den USA.
  • S. wurde bei dem Angriff von Polizisten angeschossen. Er befindet sich im Krankenhaus und wurde operiert. Sein Zustand ist kritisch, seine Überlebenschancen stehen gut.
  • Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter vor der OP befragen. Was er dabei aussagte, ist bisher nicht bekannt.
  • Bei dem Fahrzeug, das bei dem Angriff verwendet wurde, handelt es sich um einen Kleintransporter, der für Umzüge gemietet wird.
  • US-Behörden gehen von einem terroristisch motivierten Anschlag aus.
  • Der Angreifer soll Ermittlern zufolge aus seinem Fahrzeug ausgestiegen sein und “Allahu Akbar” gerufen haben. Auf Arabisch heißt diese Phrase “Gott ist groß” oder “Gott ist am Größten”. Experten zufolge nutzen Terroristen diesen Ausruf, um ihre Tat religiös zu begründen.
  • Das FBI hat die Ermittlungen übernommen.
  • CNN berichtet, dass im Auto ein Zettel gefunden wurde, auf dem in Englisch stand, der Anschlag sei im Namen des sogenannten Islamischen Staats ausgeführt worden.
  • Keine Terrororganisation hat sich bislang zu der Tat bekannt.
  • Der Gouverneur Andrew Cuomo nannte den Angreifer einen “einsamen Wolf”. Behörden gehen nicht davon aus, dass weiter ein Risiko für die Öffentlichkeit besteht.
  • Der Angriff ereignete sich wenige Blocks vom Gebäude des neuen World Trade Center entfernt. Die Türme des alten Gebäudes waren bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört worden.
  • US-Präsident Donald Trump schrieb auf Twitter, dass die IS-Miliz nicht in das Land gelassen werden dürfe nachdem man sie im Nahen Osten besiegt habe. “Genug”, so der Präsident.
  • Das neue World Trade Center erstrahlte auf Antrag des New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo in rot, weiß und blau, den Farben der Demokratie.