Island: Tourismus wächst, die Kritik daran auch

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Island: Tourismus wächst, die Kritik daran auch

<p>In Island wird Kritik laut am wachsenden Tourismus. Helga Árnadóttir, die Direktorin des isländischen Tourismusverbands, sagte der dpa, man sehe Zeichen, dass die Toleranz gegenüber Touristen sinke. Árnadóttir: „Das müssen wir ernstnehmen.“ </p> <p>Der Tourismus ist der zweitgrößte Wirtschaftszweig Islands. Nach der schweren Finanz- und Bankenkrise sei er ein „Lebensretter“ für das Land gewesen, sagt Árnadóttir. </p> <p>In diesem Jahr kommen laut der <a href="https://www.islandsbanki.is/library/Skrar/Fyrirtaeki/Islensk_ferdathjonustuskyrsla_2017_enska_fjorblodungur.pdf">Islandsbank</a> rund 2,3 Millionen Besucher nach Island. Das ist ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.</p> <p>Island hat rund 300.000 Einwohner. In Sommermonaten sind etwa ein Fünftel aller Menschen auf der Insel Touristen. </p> <p>Insgesamt stünden die meisten Isländer dem Fremdenverkehr aber nach wie vor positiv gegenüber, so Árnadóttir. </p> <p>Allerdings klagten immer mehr über Vandalismus, die Einführung von Eintrittsgeldern für Nationalparks, steigende Preise und Hotelbaustellen.</p> <p>Die meisten Besucher kommen aus den <span class="caps">USA</span>, dahinter liegen Briten und Deutsche.</p> <p>dpa/euronews/Foto: Andreas Tille / <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/1.0/deed.en">CC BY-SA 1.0</a></p> <p><a href="https://en.wikipedia.org/wiki/Tourism_in_Iceland">Weitere Infos zum Tourismus in Island</a></p>