Eilmeldung

Eilmeldung

Trauer in Texas - 26 Tote nach Angriff auf Kirche

Ein Angreifer hat bei einem Überfall auf eine Kirche im texanischen Sutherland Springs 26 Menschen zwischen 5 und 72 Jahren getötet und rund 20 verletzt.

Sie lesen gerade:

Trauer in Texas - 26 Tote nach Angriff auf Kirche

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Angreifer hat bei einem Überfall auf eine Kirche im texanischen Sutherland Springs 26 Menschen zwischen 5 und 72 Jahren getötet und rund 20 verletzt, darunter auch die 14-jährige Tochter des Pastors. Ein Mitglied der Gemeinde eröffnete das Feuer auf den Angreifer; der floh und wurde später tot in seinem Auto aufgefunden. Ob er an Verletzungen gestorben oder sich selbst gerichtet hat, ist noch nicht bekannt.

Der Angreifer wurde als der 26-jährige Devin Patrick Kelley identifziert. Mit einer Schutzweste ausgestattet und in schwarzer Kampfkleidung, habe er zuerst auf das Gebäude geschossen, sei dann hineingegangen und habe dort das Feuer eröffnet. Der Ex-Luftwaffensoldat habe das Militär verlassen, nachdem er eine 12-monatige Haftstrafe wegen unangemessenem Verhaltens abgesessen hatte – Kelley hatte seine Freundin und ihr Kind körperlich attackiert.

Die First Baptist Church liegt im Zentrum der Gemeinde Sutherland Springs, die gut 50 Kilometer östlich von San Antonio liegt.

US-Präsident Donald Trump wurde während seines Aufenthalts in Tokio über die Bluttat informiert: “Dieser Akt des Bösen geschah, als die Opfer und ihre Familien im Gebet waren. Es gibt keine Worte die den Schmerz und das Leid beschreiben das wir alle fühlen. Aber trotz der Tränen und der Traurigkeit sind wir stark.”

Es heißt, der Angriff auf den Sonntagsgottesdienstes in Sutherland Springs sei der schlimmste Schusswaffenangriff in der texanischen Geschichte.