Eilmeldung

Eilmeldung

Bericht aus Nordkorea: "Wir sind bereit zum Kampf"

Unser NBC-Kollege Keir Simmons war eine Woche in Nordkorea. Er sprach mit Soldaten, Pendlern und Bergleuten. Sein Eindruck: Viele stehen loyal zu Staatschef Kim Jong-un. Einem möglichen Krieg gegen die USA sieht man, zumindest nach außen hin, siegessicher entgegen.

Sie lesen gerade:

Bericht aus Nordkorea: "Wir sind bereit zum Kampf"

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche waren wir in Nordkorea. Wir reisten zur Grenze zum Süden.

Sollte es Krieg geben, werde man gewinnen, sagte einer der dortigen Grenzwächter.

Wir trafen Pendler mit derselben Botschaft.

Einer Mann in Pjöngjangs U-Bahn sagte: “Sollte die US-Armee einen Krieg beginnen, können wir gegen sie kämpfen.”

Auf einer leeren Autobahn fuhren wir aus der Hauptstadt hinaus zu einem buddhistischen Tempel. Auch hier: dieselbe, feste Überzeugung.

“Unser Oberster Führer wird uns beschützen”, sagte ein Mönch.

Die Aufpasser der Regierung hörten uns zwar ständig zu. Dennoch bekamen wir die Gelegenheit, mit normalen Nordkoreanern zu sprechen.

Wir trafen Bergleute bei einem Grillfest.

Auf die Frage nach ihren Hoffnungen sagte einer: “Wir haben etwas zu essen im Bauch, dank dem Obersten Führer.”

Kim Jong-un, ein Anführer mit nuklearen Waffen. Seine Konfrontation mit US-Präsident Trump scheint bei seinem offenbar loyalen Volk gut anzukommen.

Bericht von Keir Simmons/NBC