Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Van Gogh Alive": Dem Maler zum Greifen nah


Cult

"Van Gogh Alive": Dem Maler zum Greifen nah

Sprichwörtlich eintauchen in die Welt des Kunstgenies Van Gogh können die Besucher der interaktiven Multimedia-Schau “Van Gogh Alive”. Die Wanderausstellung ist ab sofort in Athen zu Gast und lädt zu einer Reise in das Schaffen des Meisters, dank hochauflösender Projektoren, die eine Fülle von Bildern auf Großleinwände werfen. Dabei wird der Entstehungsprozess deutlich, der zu Meisterwerken wie dem blaue Zimmer oder den Sonnenblumen führte. Auch die Maltechnik wird anhand von Zeichnungen und Skizzen deutlich. Das Ganze mit passender musikalischer Untermalung.

Rob Krik, Ausstellungsdirektor vom Veranstalter Grande Exhibitions, sagt: “Wir haben uns für Vincent Van Gogh entschieden, weil er ein derart herausragender Künstler ist. Seine Kunst ist so lebendig und weltbekannt. Die Kombination dieser großformatigen Projektionstechnologie mit der Musik sorgt für ein einmaliges emotionales Erlebnis.”

Der Rundgang führt zu den Stationen seines bewegten Lebens: von Paris, Arles und Saint-Rémy-de-Provence bis zu seinem tragischen Ende in geistiger Verwirrung in Auvers-sur-Oise.

Unsere Reporterin in Athen, Klelia Avatagelou, bestätigt: “Es ist eine Ausstellung, die Kunst und Technologie auf mitreißende Weise kombiniert und uns Werk und Leben Van Goghs näher bringt. “


VGA Promo HD short from Arseny Sysolyatin on Vimeo.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Tenochtitlán - oder was die Europäer davon übrigließen

Cult

Tenochtitlán - oder was die Europäer davon übrigließen