Eilmeldung

Eilmeldung

US-Demokraten gewinnen Gouverneurswahlen

In den US-Bundesstaaten Virginia und New Yersey stellen Demokraten künftig die Gouverneure.

Sie lesen gerade:

US-Demokraten gewinnen Gouverneurswahlen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Demokraten haben in zwei US-Staaten die Gouverneurswahlen und in New York die Bürgermeisterwahlen gewonnen. Der Sieg von Ralph Northam in Virginia ist ein besonders deutliches Warnsignal für die Republikaner: Der Bundesstaat südlich der Hauptstadt Washington war früher eine Republikaner-Hochburg, hat aber aktuell keine klare politische Ausrichtung. In Virginia zieht mit der Demokratin Danica Roem auch erstmals eine Transfrau in ein amerikanisches Parlament ein.

“Für alle, die jemals ausgegrenzt wurden, stigmatisiert wurden, Außenseiter oder das Kind in der Ecke waren, für alle, die jemals jemanden gebraucht haben, um für ihn einzutreten, die keine eigene Stimme hatten, weil niemand für sie eintrat – diese Wahl ist für Euch”, sagte die 33-jährige frühere Journalistin.


In New Jersey gewann der frühere US-Botschafter in Berlin, Phil Murphy, gegen die Republikanerin Kim Guadagno. Der Demokrat löste den Republikaner Chris Christie ab, der acht Jahre im Amt war und Trump nahesteht.

In New York ist der demokratische Bürgermeister Bill de Blasio wiedergewählt worden. Die Abstimmungen gelten als erste Gradmesser für die Kongresswahlen in einem Jahr zur Halbzeit von Trumps laufender Amtsperiode.