Eilmeldung

Eilmeldung

London: Biosprit aus Kaffeesatz treibt Busse an

Londoner Kaffeesatz wird bald in Form von Biosprit öffentliche Busse der englischen Hauptstadt antreiben.

Sie lesen gerade:

London: Biosprit aus Kaffeesatz treibt Busse an

Schriftgrösse Aa Aa

Londoner Kaffeesatz wird bald in Form von Biosprit öffentliche Busse der englischen Hauptstadt antreiben.

Möglich wird dies durch einen Biokraftstoff, der aus Kaffeeabfällen gewonnen wird.

Dahinter steht das Start-Up “Bio Bean”, das den Kaffeesatz der Hauptstädter einsammelt und daraus Öl gewinnt. Das Öl bildet die Basis des B20-Kraftstoffgemischs, das dann in das Londoner Kraftstoffversorgungssystem eingespeist wird.

2,3 Tassen Kaffee trinken die Londoner im Durchschnitt pro Tag, das heißt es entstehen rund 200.000 Tonnen Kaffeesatz, die jährlich in London anfallen. Das Geschäft lohnt sich, so “BioBean”-Chef, Arthur Kay.

Um Emissionen zu verringern und die Luftqualität zu verbessern setzen die Londoner Verkehrsbetriebe vermehrt auf den Einsatz von Biokraftstoffen. So werden bereits jetzt rund 2000 der 9500 Londoner Busse mit Biokraftstoffen betrieben, die vorwiegend von Abfallprodukten aus Speiseöl oder dem Talg der Fleischverarbeitung stammen.