Eilmeldung

Eilmeldung

TV-Zweiteiler zum 300. Geburtstag von Maria Theresia

Die europäische TV-Produktion gewährt Einblicke in Leben und Regentschaft der Habsburger Monarchin.

Sie lesen gerade:

TV-Zweiteiler zum 300. Geburtstag von Maria Theresia

Schriftgrösse Aa Aa

Zum 300. Geburtstag von Maria Theresia von Österreich kommt ein Zweiteiler über die frühen Jahre der österreichischen Monarchin ins österreichische Fernsehen. Eine europäische Koproduktion, gedreht unter anderem in Tschechien, Österreich und der Slowakei.

Regie führt Robert Dornhelm, der einen etwas anderen Blick auf das Leben der Herrscherin werfen wollte. “Ich bin kein Fachmann für die österreichische Monarchie. Das ist nicht, warum man mich engagiert hat. Für mich ist es wichtig, ein interessantes Drama, das Leben von Leuten, die in der Öffentlichkeit stehen, und trotzdem ihr Privatleben zu zeigen. Das finde ich immer faszinierend.”

“Maria Theresia” ist eine aufwendige Produktion mit eigener Filmmusik. Die musikalische Untermalung stammt vom Film- und Fernsehkomponisten Roman Kariolou. “Wir wollten nicht einen typischen Historienfilm machen. Es sollte eine Leichtigkeit haben. So sind wir ein bisschen mit diesem Konzept aufgekommen, dass wir so eine Art Barockmusik haben, aber wie, als ob sie damals populär gespielt wurde, wie ein Rock, damals.”

In den Hauptrollen sind die Österreicherin Marie-Luise Stockinger als Maria Theresia und der Tscheche Vojtěch Kotek als deren Gatten Franz Stephan aus Lothringen zu sehen. Der zweiteilige TV-Film kommt zu Weihnachten ins Fernsehen.