Eilmeldung

Eilmeldung

China spioniert in Deutschland

Sie lesen gerade:

China spioniert in Deutschland

Schriftgrösse Aa Aa

Acht Profile im Karrierenetzwerk LinkedIn hat Deutschlands Inlandsgeheimdienst öffentlich als gefaked enttarnt. Nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz handelt es sich um die aktivsten Profile erfundener Personen, die der chinesische Geheimdienst zur Anwerbung nutzt.

Die imaginären Unternehmensberater, Headhunter oder Beschäftigte von Thinktanks versuchen Mitarbeiter von Abgeordneten, Behörden, Stiftungen anzuwerben und zur Mitarbeit zu bewegen oder sensible Informationen abzuschöpfen.

Mehr als 10.000 Deutsche wurden über das Karrierenetzwerk LinkedIn angesprochen. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen. Die Aktivitäten des chinesischen Geheimdienstes haben Deutschlands Verfassungsschützer dermaßen beunruhigt, daß sie zu dem ungewöhnlichen Schritt gegriffen haben, die chinesischen Fakeprofile zu outen