Eilmeldung

Eilmeldung

Riesige Flammen in Kalifornien: Flächenbrand breitet sich aus

Sie lesen gerade:

Riesige Flammen in Kalifornien: Flächenbrand breitet sich aus

Schriftgrösse Aa Aa

Das sogenannte "Thomas-Feuer" breitet sich im Bezirk Ventura County im Süden Kaliforniens weiter aus.  Die Flammen haben bereits eine Fläche abgebrannt, die größer als New York City ist. Laut Medienberichten gilt es damit als der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte des US-Bundesstaates.

Nur zehn Prozent des Feuers seien derzeit unter Kontrolle, so die Behörden. Weitere 5 000 Anwohner wurden gebeten, das Gebiet zu verlassen. Rund 15 000 Gebäude seien gefährdet.

Tausende Feuerwehrleute sind in den Brandgebieten seit Tagen im Einsatz. "Wir machen 24-Stunden-Schichten, das ist ermüdend. Deswegen versuchen wir, uns zwischendurch ein bisschen auszuruhen. Aber manchmal ist es anstrengend", berichtet ein Feuerwehrmann.

Ein anderer erklärt: "Es ist einfach unglaublich was hier passiert, wie stark das Feuer ist. Wir versuchen nur den Flammen zu entkommen und so viele Leben zu retten, wie möglich."

Seit vergangener Woche wüten im Süden des US-Westküstenstaates mehrere Brände. Nach den letzten Angaben der Behörden seien einige der Feuer bereits wieder unter Kontrolle, andere werden derzeit eingedämmt oder bekämpft. Mindestens eine Person kam ums Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Viele Kalifornier dürfen nach Tagen in die abgebrannten Gebiete zurückkehren. Oft finden sie nur noch verkohlte Überreste ihrer Häuser oder Autos vor. Rund 1 000 Gebäude wurden von den Flammen bereits zerstört.