Eilmeldung

Eilmeldung

CES 2018: Wird Byton das neue Tesla?

Sie lesen gerade:

CES 2018: Wird Byton das neue Tesla?

CES 2018: Wird Byton das neue Tesla?
Schriftgrösse Aa Aa

Wie immer zu Jahresbeginn gewährt die Elektronikbranche in Las Vegas einen Blick in die Zukunft. Diesmal im Mittelpunkt der Technik-Messe CES: selbstfahrende Autos, noch schnelleres Internet und alle nur denkbaren Geräte, um die eigenen vier Wände digital aufzurüsten. Vom Kleider faltenden Roboter bis zu Sprachassistenten à la Siri und Alexa.

Werner Goertz, Forschungsdirektor bei Gartner, hat sich bereits vor der Eröffnung auf dem Messegelände umsehen können. „Ich denke, I ist hier der Buchstabe der Stunde. Und damit meine ich nicht I für iPhone, sondern für Integration.“, sagt Goertz. „Gadges und Geräte werden sich künftig quasi nahtlos in unsere Umgebung einfügen. Für den Nutzer wird das eine ganz neue Erfahrung.“

Der Autohersteller Byton mit Sitz in China nutzt die große Bühne von Las Vegas, um den Prototyp seines Elektro-SUVs vorzustellen. Inklusive Gesichtserkennung, Touchscreens und Sprachassistent. Bei Bedarf fährt der High-Tech-Wagen sogar vollkommen autonom.

Schon nächstes Jahr soll er auf den Markt kommen – für einen Kampfreis von nur rund 37.000 Euro. Zur Unterstützung hat sich Byton deutsche Automanager mit ins Boot geholt.