Eilmeldung

Eilmeldung

Gazastreifen: Israel will Stromversorgung wieder vollständig herstellen

Sie lesen gerade:

Gazastreifen: Israel will Stromversorgung wieder vollständig herstellen

Gazastreifen: Israel will Stromversorgung wieder vollständig herstellen
Schriftgrösse Aa Aa

Israel will die Stromversorgung im Gazastreifen wieder vollständig herstellen - das teilte der israelische Minister für Energie- und Wasserversorgung, Yuval Steinitz, am Wochenende mit. Zusätzliche 50 Megawatt Strom sollen durch die Kabel fließen.

Bisher mussten die Menschen in Haushalten, Schulen, Fabriken und Krankenhäusern mit nur drei bis vier Stunden Strom pro Tag auskommen. Kerzen und Generatoren sind Notlösungen, um abends ein bisschen Licht zu haben oder Kühlschränke weiter laufen zu lassen.

Israel ist der wichtigste Stromversorger der Enklave. Das einzige Kraftwerk in Gaza produziert nur eine geringe Menge an Energie. Mit der Wiederherstellung der Versorgung sollen es im Gazastreifen rund sechs Stunden Strom pro Tag werden, so Experten.

Der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte im Frühjahr vergangenen Jahres mitgeteilt, nicht mehr für die israelischen Stromlieferungen in das Küstengebiet mit rund zwei Millionen Einwohnern zahlen zu wollen. Darauf reagierte Israel mit einer Drosselung der Versorgung. Abbas wollte damals Druck auf die im Gazastreifen herrschende radikale Hamas ausüben.

Vergangene Woche hatten die Palästinenser erklärt, sie würden die Zahlungen für den israelischen Strom wieder aufnehmen.

Die bisher nur das Westjordanland kontrollierende palästinensische Regierung von Präsident Abbas sollte bis zum 1. Dezember die vollständige Verwaltung des Gazastreifens übernehmen. Die Hamas kontrolliert allerdings nach wie vor das strategisch wichtige Innenministerium in dem Küstengebiet.

Die Hamas hatte 2007 die alleinige Macht im Gazastreifen an sich gerissen. Israel hat eine Blockade über das Küstengebiet verhängt, die mittlerweile von Ägypten mitgetragen wird.