Eilmeldung

Eilmeldung

Sexuelle Belästigung: Männliche Models beschuldigen Modefotografen Weber und Testino

Die "New York Times" veröffentlichte Aussagen von 28 Männern, die den Modefotografen Mario Testino und Bruce Weber vorwerfen, sie sexuell belästigt zu haben. Die "Vogue" zieht Konsequenzen.

Sie lesen gerade:

Sexuelle Belästigung: Männliche Models beschuldigen Modefotografen Weber und Testino

Schriftgrösse Aa Aa

Die #metoo-Debatte hat die Modebranche erreicht und die Vorwürfe gegen Mario Testino und Bruce Weber haben erste Folgen: Die "Vogue" beendet die Zusammenarbeit mit den Fotografen bis auf Weiteres, wie die Chefredakteurin der US-Ausgabe, Anna Wintour, auf der Homepage der Modezeitschrift mitteilte

Zuvor hatte die "New York Times" Aussagen von 13 Männern veröffentlicht, die Star- und Royalfotograf Testino vorwerfen, sie sexuell belästigt zu haben. Die aktuellen und früheren Models sowie ehemaligen Assistenten berichten von regelmäßigen Übergriffen. Unter anderem wirft Ryan Locke, der früher für Gucci modelte, Testino vor, sich bei einem Shooting auf ihn gelegt zu haben. Anderen Models soll Testino ungewollt in die Hose gefasst haben. In der Branche seien Witze über Testinos Verhalten gemacht worden. In den 90ern habe es ständig sexuelle Belästigung gegeben, so ein Model. Die Vorwürfe betreffen aber auch die jüngere Zeit.

Auch gegen den ehemaligen Calvin-Klein-Fotografen Bruce Weber werden Anschuldigungen erhoben. 15 männliche Assistenten und Models werfen ihm vor, er habe sie bei sogenannten Atemübungen dazu genötigt, seine Genitalien anzufassen. Zudem habe Weber seine Position ausgenutzt, um unnötige Nacktshootings zu machen. Wer sich dem nicht unterwarf, verlor seinen Job, heißt es in dem Artikel.

Sowohl Weber als auch Testino ließen die Vorwürfe über ihre Anwälte bestreiten.