Eilmeldung

Eilmeldung

"Shape of Water" ist Oscar-Favorit, Fatih Akin nicht nominiert

Sie lesen gerade:

"Shape of Water" ist Oscar-Favorit, Fatih Akin nicht nominiert

"Shape of Water" ist Oscar-Favorit, Fatih Akin nicht nominiert
© Copyright :
90th Academy Awards®
Schriftgrösse Aa Aa

Am 4. März werden in Hollywood zum 90. Mal die Academy Awards of Motion Picture Arts and Sciences verliehen. Die Nominierungen in 24 Kategorien wurden am Dienstag - um 5 Uhr Ortszeit - im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills bekanntgegeben.

In Deutschland hatte Regisseur Fatik Akin auf eine Nominierung gehofft, für seinen Film "Aus dem Nichts" mit Hauptdarstellerin Diane Kruger. Das NSU-Drama war als "bester fremdsprachiger Film" bei den Golden Globes ausgezeichnet worden - ging aber bei den Oscar-Nominierungen leer aus.

"The Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"

Der große Favorit in diesem Jahr ist  "The Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" vom Mexikaner Guillermo del Toro. Das Fantasymärchen über eine stumme Putzfrau, die sich in ein mysteriöses Wasserwesen verliebt, ist in 13 Kategorien nominiert, darunter bester Film, bester Regisseur, bestes Drehbuch und beste Hauptdarstellerin, Sally Hawkins.

"Dunkirk"

Auf Platz zwei kommt das britische Kriegsdrama "Dunkirk" von Christopher Nolan mit acht Nominierungen, darunter bester Film und beste Regie. Keiner der Darteller wurde nominiert, dafür hat Star-Komponisten Hans Zimmer Chancen auf einen Oscar für die beste Filmmusik.

"Three Billboards Outside of Ebbing, Missouri"

Sieben Oscar-Chancen hat die schwarze Komödie mit dem langen Titel "Three Billboards Outside of Ebbing, Missouri" von Martin McDonagh. Die bereits mit dem Golden Globe geehrte Hauptdarstellerin Frances McDormand gilt als heiße Anwärterin, auch ihre Mitspieler Sam Rockwell und Woody Harelson sind als beste Nebendarsteller nominiert. 

"Darkest Hour - Die dunkelste Stunde"

Auf sechs Oscar-Nominierungen kommen das Drama "Phantom Thread" und das Winston-Churchill-Biopic "Darkest Hour - Die dunkelste Stunde". Gary Oldman, kaum wieder zu erkennen unter der dicken Maske, ist als Bester Schauspieler nominiert.

Bester Fremsprachiger Film

Fünf Filme haben es in die Auswahl als Bester Fremdsprachiger Film geschafft, unter anderem der ungarische Berlinale-Gewinner 2017 "Körper und Seele" und die mit der Goldenen Palme ausgezeichnete schwedische Satire "The Square".

Die Oscars werden am 4 März in Los Angeles vergeben. Diesmal hoffentlich ohne peinliche Vewerschlungspanne bei den Umschlägen.

Deutsche Oscar-Hoffnungen

Fatih Akin ist nicht dabei, dennoch gibt es deutsche Oscar-Hoffnungen, vor allem junge Filmemacher. Der deutsch-kenianische Kurzfilm Watu Wote/All Of Us, der Lübeckerin Katja Benrath wurde für die begehrte Auszeichnung in der Kategorie "Live-Action-Kurzfilm" nominiert. Der Streifen wurde in Kenia gedreht und beruht auf einer wahren Geschichte. Den goldenen Studenten-Oscar gewonnen, einen der begehrtesten Nachwuchspreise der US-Filmindustrie, hat Benrath bereits gewonnen.

Die Bekanntgabe im Originalton