Eilmeldung

Eilmeldung

Alarm in Pariser Zoo: Etwa 50 Paviane ausgebrochen

Sie lesen gerade:

Alarm in Pariser Zoo: Etwa 50 Paviane ausgebrochen

Paviane im Zoo in Paris (Archiv)
© Copyright :
REUTERS/Mal Langsdon/File Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Etwa 50 Paviane sind im Zoo von Paris Vincennes aus ihrem Gehege ausgebrochen. Als Vorsichtsmaßnahme wurden alle Zoobesucher evakuiert. Dabei betonten die Verantwortlichen des Tierparks, dass kein Pavian mit den Besuchern in direkten Kontak gekommen sei.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagnachmittag. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert. Doch auch Stunden später waren drei Paviane noch immer nicht zurück in ihrem Gehege.

Auf einer Pressekonferenz erklärte Sophie Ferreira-Le Morvan, die stellvertretende Direktorin des "Muséum national d'histoire naturelle", dass diese drei Tiere, "ein älteres Weibchen, ein Weibchen und ein Jungtier", aber unter Aufsicht seien. Sie hielten sich im Inneren des "Grand Rocher" ("Großer Fels") genannten Bereichs auf. 

Alle anderen Tiere seien in Sicherheit gebracht worden.

Laut Experten gelten Paviane als teils aggressive Affen, die auch Menschen angreifen können. Paviane gehören zur Familie der Altwelt-Affen und sind mit Meerkatzen verwandt.

Einige machen sich auf Twitter über den Vorfall mit den ausgebrochenen Pavianen lustig. 

Da lesen Paviane die Zeitung, um eine Pferdewette abzuschließen, und ein anderer ruft 50 Kumpel an und fordert sie auf, mal auszubrechen.