Eilmeldung

Eilmeldung

Super Blue Moon - Himmelsspektakel am 31.1.18

Sie lesen gerade:

Super Blue Moon - Himmelsspektakel am 31.1.18

Super Mond
© Copyright :
REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem 31. Januar 2018 lohnt sich der Blick auf den Himmel ganz besonders. Auf Englisch wird das Phänomen "Super Blue Moon" genannt. Die NASA spricht auch von "lunar trifecta" und erklärt das Himmelsspektakel auf Twitter.

Der Mond wird der Erde ganz besonders nahe und also besonders groß zu sehen sein.

In Teilen von Nordamerika, Asien und Ozeanien gibt es auch eine Mondfinsternis.

Und es ist bereits der zweite Supermond in diesem Monat.

Es ist die seltene Kombination eines blauen Mondes (der zweite Vollmond in einem Kalendermonat), einem Supermond (ein Mond, der voll ist, wenn er in seiner leicht elliptischen Umlaufbahn um die Erde am nächsten ist) und einer totalen Mondfinsternis, die auch "Blut-Mond" genannt wird, weil der Schatten der Erde auf der Mondoberfläche einen rötlichen Farbton bekommt.

Die NASA erklärte: "Wenn Sie in Nordamerika, Alaska oder Hawaii leben, wird die Sonnenfinsternis am 31. Januar vor Sonnenaufgang sichtbar sein und für diejenigen im Nahen Osten, Asien, Ost-Russland, Australien und Neuseeland kann der 'Super Blue Blood Moon' bei Mondaufgang am Morgen des 31. Januar gesehen werden. "

Gordon Johnston, Programmleiter und Mondblogger im NASA-Hauptquartier in Washington, sagte: "Wenn das Wetter es zulässt, werden die Westküste, Alaska und Hawaii von Anfang bis Ende einen spektakulären Blick auf die Totalität haben.

In Europa wird es ein wenig komplizierter und wohl weniger spektakulär.

Dennoch lohnt sich ein Blick nach oben. Der Mond erscheint GRÖSSER und HELLER als sonst - schon ab dem frühen Abend.

Oder Sie können den Super Moon zumindest im Internet LIVE verfolgen.