Eilmeldung

Eilmeldung

Börseneinbruch in den USA zieht Dax nach unten

Sie lesen gerade:

Börseneinbruch in den USA zieht Dax nach unten

Der Dax startet im Minus
© Copyright :
REUTERS/
Schriftgrösse Aa Aa

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich von der Panik an der Wall-Street nicht anstecken lassen. Der Leitindex Dax konnte am Morgen höhere Verluste rasch eindämmen. Zuletzt stand er noch knapp 2 Prozent tiefer bei gut 12400 Punkten. Ein möglicher Rutsch unter die Marke von 12 000 Punkten blieb aus.

Zuvor hatten sich in Asien die Verluste aus den USA fortgesetzt. Der japanische Nikkei-Index verlor fast fünf Prozent. Ähnlich sah es in China und Südkorea aus.

Am Abend hatte New York der Dow Jones Index sein größtes Tagesminus der Geschichte erlebt. Er fiel zwischenzeitlich um 1600 Punkte. Am Ende ging er mit einem Minus von knapp 1200 Punkten aus dem Handel.

In den vergangenen Monaten zuvor war der Index aber auch ungewöhnlich stark gestiegen. Händler machten am Abend computergesteuerte Verkaufsprogramme für den starken Verlust mitverantwortlich.