Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Wein nur für Frauen: "Madeira Vintners" als Exportschlager

Sie lesen gerade:

Ein Wein nur für Frauen: "Madeira Vintners" als Exportschlager

Schriftgrösse Aa Aa

Business Planet – diesmal auf der Insel Madeira. Wir sprechen über Exportförderung und zeigen, wie eine Agrargenossenschaft den Madeirawein neu erfindet, um mehr internationale Kundschaft anzusprechen.

Wie können KMU neue internationale Märkte erobern?

  • Nur wenige Kleinunternehmen in Europa exportieren außerhalb der EU. Studien zeigen aber, dass international aufgestellte KMU mehr Jobs schaffen und innovativer sind als diejenigen, die ihre Produkte nur auf dem heimischen Markt verkaufen.
  • Winzerunternehmen auf der Insel Madeira kommen nicht darum herum, international zu exportieren. “Madeira Vintners” ist ein Team von sechs Frauen, das einen Madeirawein mit niedrigerem Alkoholgehalt (17%) herstellt. Die Zielgruppe sind Frauen weltweit auf dem Markt der hochwertigen Qualitätsprodukte.
  • Von der Zusammenarbeit mit den örtlichen Weinbauern, der Kontrolle und Auswahl der Reben, Herstellung bis zum Vertrieb – alles liegt in der Hand hochqualifizierter Frauen.
  • Das Projekt verdoppelte seine Verkäufe von 2016 auf 2017. Der Wein wurde mehrfach international ausgezeichnet.
  • “Madeira Vintners” wurde von der Funchal Agrargenossenschaft ins Leben gerufen und mit Geld aus dem EU- Regionalförderprogramm unterstützt. Es schaffte es beim Europäischen Unternehmensförderpreis 2017 in der Kategorie “Internationalisierung” auf den zweiten Platz.
  • Der Europäische Unternehmensförderpreis zeichnet Organisationen oder Projekte in Europa aus, die Unternehmertum und Kleinbetriebe auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene fördern.

Eine Herausforderung, der viele Unternehmer gegenüberstehen: nämlich internationale Kunden zu gewinnen. Das gilt auf einer Insel wie Madeira um so mehr. Die Agrargenossenschaft “Funchal” hat dort vor fünf Jahren eine neue Marke Madeirawein eingeführt, Madeira Vintners. José António de Coito Pita, Präsident der Cooperativa Agricola Do Funchal: “Wir haben eine Marktanalyse durchgeführt und festgestellt, dass es Raum für den Vertrieb eines außergewöhnlichen Madeiraweins gibt. Wir haben auf die Subtilität der Frauen von Madeira gesetzt, um ein junges, weibliches Publikum anszusprechen.”

Und – nur allzu logisch: Die jüngste Marke Madeira-Likörwein – die erste weiblich geprägte Marke nach achtzig Jahren männlicher Vorherrschaft auf dem Markt, von der Produktion bis zum Konsum – wird von sechs Frauen produziert.

Kreativität war gefragt – für ein innovatives, zielgruppenspezifisches Produkt. Suzanne Pedro, bei Madeira Vintners für die Finanzen zuständig, erklärt: “Die Innovation – das ist das Team – ausschließlich Frauen. Innovativ ist außerdem der niedrige Alkoholgehalt, die Trauben werden handverlesen, und wir nutzen Rebsorten von der Insel Porto Santo.”



Um als Madeirawein bezeichnet werden zu dürfen, muss der Wein mindestens drei Jahre lagern. Der erste Jahrgang wurde 2016 verkauft. Dank des Vertriebsnetzes der Funchal-Genossenschaft ein Erfolg. Und internationale Preise gab es auch. “Unsere Verkäufe haben sich von 2016 auf 2017 verdoppelt”, frohlockt Suzanne Pedro, “vor allem dank der Nachfrage aus den USA. Dieses Jahr bringen wir zum ersten Mal unseren fünf Jahre alten Wein auf den Markt. Wir starten am achten März, am Frauentag.”



Zu zwei Dritteln durch Mittel aus europäischen Fonds gefördert, hat das Projekt sechs qualifizierte Arbeitsplätze und den örtlichen Weinbauern neue Absatzmöglichkeiten geschaffen. Es kam in der Kategorie Internationalisierung des Europäischen Unternehmensförderpreises 2017 auf den zweiten Platz.

José António de Coito Pita ist zuversichtlich, dass dieser Madeirawein ein Erfolg bei den jungen Leuten und beim weiblichen Publikum wird, in Portugal wie international. Sein Tipp für mögliche Nachahmer: “Wenn man ein gutes Projekt hat, ein gutes Team, wenn man daran glaubt, von den örtlichen und nationalen Instanzen unterstützt wird, und wenn man die sozialen Netzwerke zu nutzen weiß – dann ist alles möglich! Um zu gewinnen, muss man überzeugt sein, der Beste zu sein!”

Mehr dazu hier