Eilmeldung

Eilmeldung

Innerkoreanische Annäherung bei Olympia

Sie lesen gerade:

Innerkoreanische Annäherung bei Olympia

Innerkoreanische Annäherung bei Olympia
Schriftgrösse Aa Aa

Historischer Händedruck bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang: Südkoreas Präsident Moon Jae-in reichte Kim Yo Jong die Hand, ihres Zeichens: Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un. Der Sport sorgt für eine kleine diplomatische Annäherung der beiden verfeindeten Staaten.

22 Sportler aus dem Norden nehmen an den Spielen teil - im Olympischen Eishockeyturnier geht in der Damenkonkurrenz sogar eine gesamtkoreanische Auswahl ins Rennen.

Ausgestattet mit südkoreanischen und US-amerikanische Flaggen protestierten unweit des Olympiastadions rund 50 Menschen gegen Nordkoreas Teilnahme an den Spielen. Teils kam es zu Handgemengen mit Wachleuten.