Eilmeldung

Eilmeldung

Lourdes: 70. Wunderheilung

Sie lesen gerade:

Lourdes: 70. Wunderheilung

Lourdes: 70. Wunderheilung
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich ist die 70. Wunderheilung von Lourdes bekanntgegeben worden.

Schwester Bernadette Moriau, heute 79 Jahre alt, konnte plötzlich wieder gehen. Die Franziskanerin litt am nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht heilbaren Cauda-Equina-Syndrom. Auf Grund mehrerer neurologischer Ausfallstörungen kann der Patient meist nicht mehr gehen oder so wie die Nonne nur mit Hilfe diverser Gehhilfen.

Im Jahr 2008 machte sie eine Wallfahrt nach Lourdes in Südfrankreich, an den Ort der Marienerscheinung. Als sie wieder in ihrem Kloster ankam, konnte sie gehen.

Grotte von Lourdes: Millionen suchen Heilung

Die Ärzte standen vor einem Rätsel, die katholische Kirche hatte ihr 70. Lourdes-Wunder. Die Heilung wurde einer nach strengen Regeln verlaufenden Prüfung unterzogen. Der Bischof von Beauvais, Monsignore Jacques Benoit-Gonnin, gab nun - zehn Jahre nach der Heilung - bekannt, alle Kriterien für ein Wunder seien bei Schwester Bernadette Moriau gegeben.

Insgesamt soll es in Lourdes schon 30.000 nicht erklärliche Heilungen gegeben haben. Offiziell von der Kirche anerkannt sind siebzig Wunder.

In Lourdes, einem Dorf in den französischen Pyräneen, war Maria 1858 dem Hirtenmädchen Bernadette Soubirous erschienen.

Lourdes: Touristen und Gläubige