Eilmeldung

Eilmeldung

6. Wettkampftag: Deutsche Rodler im Medaillenfieber

Sie lesen gerade:

6. Wettkampftag: Deutsche Rodler im Medaillenfieber

6. Wettkampftag: Deutsche Rodler im Medaillenfieber
Schriftgrösse Aa Aa

Natalie Geisenberger kennt das Goldgefühl bereits, doch erste Plätze könnten fast süchtig machen, so die frischgebackene Olympiasiegerin von Pyeongchang. Die deutsche Rodlerin siegte im Einsitzer - wie schon vor vier Jahren in Sotschi. Ihre Landsfrau Dajana Eitberger gewann Silber, auf den Bronzerang raste Alex Gough aus Kanada. Vierte wurde mit Tatjana Hüfner eine weitere Deutsche.

Im Doppelsitzer gewannen die Deutschen Tobias Wendl und Tobias Arlt wie schon in Sotschi Gold, Silber ging an das österreichische Gespann Peter Penz/Georg Fischler, Bronze sicherten sich Toni Eggert und Sascha Benecken aus Deutschland. Den undankbaren vierten Rang belegten Thomas Steu und Lorenz Koller (Österreich).

Niederländischer Doppelsieg bei den Eisschnellläufern: Über 1500 Meter gewann Kjeld Nuis vor seinem Mannschaftskollegen Patrick Roest. Im Medaillenspiegel liegt Oranje auf dem zweiten Platz hinter Deutschland.

Shaun White ist zum dritten Mal Olympiasieger. Der Snowboarder aus den USA gewann im Halfpipe-Wettbewerb Gold vor dem Japaner Ayumu Hirano und dem Australier Scotty James. White ist damit der erste männliche US-Sportler, der Gold bei drei unterschiedlichen Winterspielen gewann.