Eilmeldung

Eilmeldung

Nawalnys Webseite gesperrt

Die zuständige russische Aufsichtsbehörde hat die Webseite des Putinkritikers Alexej Nawalny ohne Gerichtsentscheid sperren lassen.

Sie lesen gerade:

Nawalnys Webseite gesperrt

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Aufsichtsbehörde Roskomnadsor hat die offizielle Webseite des Putinkritikers Alexej Nawalny geschlossen.

Nawalny hatte sich geweigert, ein Video von seiner Webseite zu entfernen, in dem es um Beziehungen des Kremls zum Oligarchen Oleg Deripaska ging.

Oligarchen-Callgirl Nastya

Nawalny hatte ebenfalls Kontakte zwischen einem Callgirl, Nastya Rybka, dem Oligarchen und dem russischen Vize-Ministerpräsidenten und Putin-Berater Sergej Prichodko offengelegt. Sie waren auf den Bildern gemeinsam auf einer Yacht zu sehen.

Nawalny postete auf Twitter: "Die Schließung meiner Webseite nutzt natürlich Deripaska und Prichodko, es soll mir ein Maulkorb verpasst werden, damit ich nicht zu Wahlboykott aufrufen kann."

Es gibt keinen Gerichtsentscheid zur Schließung der Webseite. Normalerweise können nur folgende Webseiten in Russland ohne Gerichtsentscheid geschlossen werden: Kinderpornografie, sowie Anweisungen zur Drogenherstellung und zum Selbstmord.