Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Silber für Deutschland bei den Winterspielen in Pyeongchang

Sie lesen gerade:

Neues Silber für Deutschland bei den Winterspielen in Pyeongchang

Neues Silber für Deutschland bei den Winterspielen in Pyeongchang
Schriftgrösse Aa Aa

Die Biathletin Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei hat den Massenstart der Damen bei den Winterspielen in Pyeonchang gewonnen. Hinter der dreifachen Olympiasiegerin schaffte es die Weißrussin Darja Domratschewa auf den Silberplatz, Bronze gewann Tiril Eckhoff aus Norwegen.

Im Super-G sorgte die Snowboarderin Ester Ledecka für eine Sensation. Sie gewann Gold mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor der Österreicherin Anna Veith und Tina Weirather aus Liechtenstein.

Im Eiskunstlauf schaffte es der Japaner Yuzuru Hanyu auf Platz eins, schon 2014 hatte er bei Olympia-Gold geholt. Auch Silber ging mit Shoma Uno nach Japan, über Platz drei konnte sich der Spanier Javier Fernandez freuen.

Und im Skispringen landete der Pole Kamil Stoch von der Großschanze aus auf dem obersten Podestplatz. Andreas Wellinger aus Traunstein holte nach seinem Gold von der Normalschanze jetzt Silber, dahinter kam der Norweger Robert Johansson.