Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Donald Trump trifft sich mit Schülern und Lehrern nach Massaker in Florida

Sie lesen gerade:

USA: Donald Trump trifft sich mit Schülern und Lehrern nach Massaker in Florida

USA: Donald Trump trifft sich mit Schülern und Lehrern nach Massaker in Florida
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche nach der Schießerei an einer Schule in Parkland, Florida bei der 17 Menschen – darunter 14 Schüler - ums Leben kamen, sind zahlreiche Schüler der betroffenen High School sowie viele Eltern nach Tallahassee – der Hauptstadt Floridas – gereist. Dort wollen sie für schärfere Waffengesetzte demonstrieren.

Ich wusste, dass sie uns nicht hören würden, wenn wir in Parkland, Florida bleiben. Wir müssen zu ihnen gehen und ihnen zeigen wie laut unsere Stimmen werden können. Denn wenn wir das nicht tun, wie werden sie uns dann jemals zuhören?, so die Schülerin Rebecca Schneid.

US-Präsident Donald Trump will sich im Weißen Haus mit Schülern und Lehrern der betroffenen Schule in Parkland treffen, sowie mit Betroffenen der Amokläufe von Columbine und Newton, teilt seine Sprecherin Sarah Sanders mit.

Die Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland haben für den 24. März eine Demonstration in Washington angekündigt. Dabei haben sie prominente Unterstützung von Schauspieler George Clooney, TV-Moderatorin Oprah Winfrey und Filmproduzent Steven Spielberg bekommen. Sie alle haben angekündigt, den geplanten «Marsch für unsere Leben» mit jeweils 500'000 Dollar zu unterstützen.