Eilmeldung

Eilmeldung

Winterspiele in Pyeongchang: Wieder Gold für Deutschland und die Schweiz

Sie lesen gerade:

Winterspiele in Pyeongchang: Wieder Gold für Deutschland und die Schweiz

Winterspiele in Pyeongchang: Wieder Gold für Deutschland und die Schweiz
Schriftgrösse Aa Aa

Alpine Kombination: Zweimal Gold für die Schweiz

Michelle Gisin aus der Schweiz hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die alpine Kombination gewonnen. Die meisten hatten eigentlich mit einem Sieg der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin gerechnet, für sie gab es dann aber nur Silber. Bronze ging ebenfalls in die Schweiz, und zwar an Wendy Holdener.

Nordische Kombination: Gold für Deutschland

In der Nordischen Kombination ging Gold an das Team aus Deutschland. Eric Frenzel und Johannes Rydzek hatten zuvor schon alleine Gold gewonnen, jetzt also auch im Verbund mit Fabian Rießle und Vinzenz Geiger. Norwegen gewann Silber, Österreich holte Bronze.

Weißrussland holt Biathlon-Staffel-Gold

In der Biathlon-Staffel der Damen konnten sich die Weißrussinnen am Ende über den ersten Platz freuen. Und nicht nur das: mit nun viermal Gold, dazu je einmal Silber und Bronze ist Darja Domratschewa nun die erfolgreichste olympische Biathletin. Weißrussland gewann vor Schweden und Frankreich.

Erstes Gold für Ungarn

Eine Premiere gabs in der Shorttrack-Staffel der Herren über 5000 Meter: Hier holten die Ungarn das erste Gold überhaupt für ihr Land bei Olympischen Winterspielen. Platz zwei ging an das Quartett aus China, Kanada landete auf Platz drei.


Mehr Infos finden Sie hier