Eilmeldung

Eilmeldung

Zukunftsvisionen auf der Mobilfunk-Messe MWC

Sie lesen gerade:

Zukunftsvisionen auf der Mobilfunk-Messe MWC

Zukunftsvisionen auf der Mobilfunk-Messe MWC
Schriftgrösse Aa Aa

"Creating a better future" heißt das Motto der diesjährigen Mobilfunk-Messe MWC (Mobile World Congress) in Barcelona. Neben neuesten Trends und Zukunftsvisionen stellen große Telefonhersteller ihre neuesten Geräte vor. LG präsentierte eine Update-Version seines V30, das LG V30 S:

Dazu Ken Hong, Senior Director Global Communications LG Electronics:

"Das Steuerelement ist völlig neu, die Kamera funktioniert mit künstlicher Intelligenz. Man fokussiert ein Objekt und die Kamera sagt Ihnen, was es ist und stellt sich so ein, um das bestmögliche Bild zu machen".

Samsung kündigte die Geräte Galaxy S9 und S9+ an, die größte Änderung war die Neugestaltung der Kamera mit variabler Blende, die mehr Licht hereinlässt. Auch die animierten Emojis für den Videokamera-Chat sorgten für Aufmerksamkeit.

Huawei stellte kein Smartphone, sondern das Modem der Zukunft vor. Dazu Alex Huang, Country Manager Huawei France Consumer BG:

“Wir haben gerade unseren weltweit ersten Vollbildschirm, den PC, auf den Markt gebracht. Außerdem präsentieren wir unseren MediaPad M5 und das Wichtigste ist der erste 5 G CPE."

Letztes Jahr löste Nokia mit seinem 3310 und dem Schlangenspiel eine globale Nostalgiewelle aus. Um an den Erfolg anzuknüpfen, hat das Unternehmen das 8119 neu gestaltet.

"Fast alle großen und kleinen Smartphone-Hersteller sind hier in Barcelona und stellen ihre neuesten Mobiltelefone und Telekommunikationstechnologien vor. Aber mit Smartphones, die heutzutage fast alles können und in vielen Fällen einfach jedes andere Gerät ersetzen, müssen sich Unternehmen anstrengen, um neue Funktionen und Features zu entwickeln, um anders zu sein und uns letztendlich zu überraschen".